Softing Automotive Newsletter Ausgabe 2/2019 | Wird diese Nachricht nicht dargestellt, bitte hier klicken.
Softing Automotive Newsletter

Guten Tag ,

die Fahrzeugentwicklung steht vor einer Reihe von Herausforderungen: Hersteller und Zulieferer arbeiten global zusammen und benötigen dafür einen weltweiten, sicheren Datenaustausch; die Fahrzeugpalette fächert sich immer weiter auf während sich die Entwicklungszyklen verkürzen. Fahrzeuge müssen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg gewartet werden, so dass immer mehr Aufgaben in immer kürzerer Zeit erledigt werden müssen.

Auf dem Internationalen Kongress ELIV 2019 zeigen wir Ihnen, wie wir Sie dabei mit unseren innovativen und flexiblen Diagnose- und Testlösungen unterstützen. Wir freuen uns über Ihren Besuch am Stand 182!

Ihr Softing Automotive-Team


NEWS

Softing auf dem ELIV Kongress 2019 Save the Date – VDI-Kongress ELIV in Bonn | 16.-17. Oktober 2019

Überzeugen Sie sich von unserem Leistungsspektrum, das von Hard- und Softwareprodukten, über passgenaue Lösungen, bis hin zu mobilen App-Lösungen und Engineering Services reicht.

Highlights am Softing-Stand
  • Am ausgestellten Fahrzeug zeigen wir Ihnen die neue Generation 9 des Engineering-Testers Softing DTS.monaco. Entdecken Sie eine komplett überarbeitete, mehrsprachige und intuitiv bedienbare Oberfläche sowie die neuen Features, wie z.B. die Remote-Diagnose Unterstützung im Entwicklungsnetzwerk und die Darstellung und Aufzeichnung von DoIP-Kommunikation.
  • Flashen Sie mit dem high-performance VCI VIN|ING 2000 Stand-alone die Steuergeräte unseres Bobby-Cars "Hugo". Seien Sie gespannt!
Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Stand 182 sowie spannenden Austausch zu aktuellen Trendthemen! Gerne können Sie vorab unter +49 (0)89 45656-420 oder per E-Mail unter info.automotive@softing.com einen Termin mit unserem Team abstimmen.

Weitere Informationen & Tickets

Softing DTS 9 Use Case Softing DTS 9 – Automotive Ethernet und DoIP als neue Kerntechnologie der Kommunikation zwischen Tester & Steuergerät

Neueste E/E-Architekturen verbinden die Bedarfe nach hohen Bandbreiten und erweiterten Sicherheitsmechanismen durch den vermehrten Einsatz von DoIP und Automotive Ethernet. Dadurch steigt die Komplexität der Prüfung auf ein korrektes Kommunikationsverhalten und für das Debuggen von Fehlern signifikant. Softing DTS.monaco unterstützt den Umgang mit den neuen Protokollen zuverlässig, beispielsweise durch den integrierten DoIP-Monitor, der die Aufzeichnung und Analyse der Kommunikation ermöglicht, oder durch die jederzeit verfügbare Darstellung des aktuellen Kommunikationsstatus in den Steuerelementen.

Weitere Informationen zu Softing DTS.monaco Generation 9

Softing TDX Release 2.2 Release 2.2 des Werkstatt-Tools Softing TDX ab sofort verfügbar

Für Diagnose-Anwendungen, bei denen verbaute Steuergeräte und -varianten erst identifiziert werden müssen, steht mit dem neuen Release 2.2 des Werkstatt-Tools Softing TDX die Multiprojektfähigkeit zur Verfügung. Ein Diagnoseprojekt kann andere Projekte laden („Switching“) oder bestehende Inhalte mit Inhalten von anderen Projekten ergänzen („Merging“).

Highlights Softing TDX Version 2
  • Zentrale Verwaltung von Benutzer-Zugriffsrechten, -funktionen und Software-Updates
  • Kundeneigenes Backend/Logistik-Datenbank
  • Dynamisches Laden von Inhalten
  • Einbindung des Kunden-CMS
  • Pixelgenaue, plattformunabhängige Grafikdarstellung durch Qt/QML
Softing TDX  ist das universelle Werkstatt-Tool für den Einsatz bei Fahrzeug- und Komponentenherstellern. Es unterstützt alle notwendigen Diagnosefunktionen bei der Fehlerbehebung, Reparatur und Inbetriebnahme einzelner Komponenten oder ganzer Fahrzeuge.

Weitere Informationen zu Softing TDX

Functional Mock-Up Units (FMU) by Softing Functional Mock-Up Unit – Softing liefert weiteres System an OEM aus

Functional Mock-Up Units (FMUs) - dreidimensionale Testbretter in Fahrzeuggröße - werden unter anderem für Vernetzungstests aller Steuergeräte einer Fahrzeugbaureihe verwendet. Mit FMUs können der Original-Kabelbaum und eine Vielzahl weiterer Originalkomponenten in Tests integriert werden, lange bevor das in einer realen Karosserie möglich ist. Softing hat vor kurzem das mittlerweile sechste FMU-System für einen Fahrzeughersteller aufgebaut und ausgeliefert. Damit konnten wir erneut unsere Leistungsfähigkeit bei der Realisierung komplexer Testsysteme unter Beweis stellen.

Mit unserem Know-how, unserer Erfahrung und unseren manchmal auch außergewöhnlichen Ideen entwickeln wir für und gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen für praktisch jede Aufgabenstellung.

Weitere Informationen zu Functional Mock-Up Units (FMUs)

Test- und HiL-Systeme by Softing Großserie über 47 universell einsetzbare Testsysteme für Tier1
                
Die Einführung neuer Fahrzeugarchitekturen mit nur wenigen, hochperformanten Steuergeräten erfordert äußerst flexible Testarchitekturen. Softing hat in enger Zusammenarbeit mit einem der größten deutschen Automobilzulieferer neuartige HiL-Systeme für den Test dieser High-Performance-Computing-Plattform-Steuergräte entwickelt und aufgebaut.

Highlights
  • Bis zu 288 frei konfigurierbare I/O Kanäle
  • Jeder Kanal flexibel als Ersatzlast, Sensorsimulation oder zur Messauswertung verwendbar
  • Steuergeräte-Kommunikation über bis zu 34 LIN-Kanäle, 12 CAN-Kanäle sowie über FlexRay und BroadR-Reach
  • Einfache Konfiguration über System-CAN
Trotz äußerst enger zeitlicher Rahmenbedingungen und der großen Anzahl der Systeme hat Softing Entwicklung und Aufbau der Systeme wie geplant abgeschlossen. Die Auslieferung erfolgte termingerecht direkt an diverse Kundenstandorte in Deutschland, Rumänien und Indien.

Weitere Informationen zu den Testsystemen von Softing  

OBD to Ethernet: Kabelgebundene und WLAN Lösungen by Softing Diagnostics over IP – drahtlose & kabelgebundene Kommunikationsadapter für die Steuergeräteentwicklung     

Für die sichere und komfortable DoIP-Diagnose in der Steuergeräte- und Fahrzeugentwicklung bietet Softing sowohl drahtlose als auch kabelgebundene Adapter. Je nach Anforderungen können Sie wählen zwischen:
  • Drahtlos: WLAN- Ethernet Bridge mit integriertem OBD-Diagnosestecker (VIN|ING 600)
  • Kabelgebunden: OBD-Diagnosestecker auf RJ45, mit Ausführung gerade, abgewinkelt links oder rechts
Damit lässt sich die Kommunikation zwischen einer Diagnose-Anwendung, z.B. dem Entwicklungstester Softing DTS.monaco, und einem Fahrzeug mit Ethernet-Zugang in einfacher Weise realisieren.

Weitere Informationen zu OBD to Ethernet Lösungen

OBD to Ethernet: Kabelgebundene und WLAN Lösungen by Softing Fachartikel Paradigmenwechsel bringt mehr Diagnosequalität 

Trends wie elektrisches und autonomes Fahren führen zu Paradigmenwechseln in der E/E -Architektur; auch die stetig steigende Variantenvielfalt an Steuergeräten der OEMs trägt zu den Herausforderungen für die Fahrzeugdiagnose bei. Gleichzeitig eröffnen diese Entwicklungen aber auch Möglichkeiten zur Verbesserung der Diagnosequalität und zur Effizienzsteigerung: Es entwickeln sich neue Diagnosepfade bis hin zu cloudbasierten Systemen. Lesen Sie mehr dazu in unserem Fachartikel „Paradigmenwechsel bringt mehr Diagnosequalität“.

Auf unserer Website finden Sie diesen und weitere Fachbeiträge von Softing.

SERVICE

Softing Automotive Events 2019 Demnächst finden Sie uns auf folgenden Veranstaltungen. Wir freuen uns, Sie dort zu treffen!
Weitere Termine finden Sie auf unserem Eventkalender

Softing Automotive Trainings
Kompetenz durch Fortbildung – Softing Automotive Trainingsprogramm
    
Trotz Standardisierung und dem Einsatz benutzerfreundlicher Tools erfordert die Komplexität der Fahrzeugdiagnose je nach Einsatzgebiet und Anforderungen fundiertes und umfangreiches Spezial-Know-how.

Unser Schulungsteam vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse und bringt Sie auf den aktuellsten technologischen Wissensstand.

Entdecken Sie unser kompaktes und modular aufgebautes Trainingsprogramm.

Softing Automotive Produktkatalog
Produkte & Lösungen auf einen Blick

Mit unserem Produktkatalog bieten wir Ihnen einen aktuellen Gesamtüberblick über das Leistungsspektrum von Softing Automotive, welches von Hard- und Softwareprodukten, über passgenaue Lösungen, bis hin zu mobilen App-Solutions und Engineering Services reicht.

Jetzt den Produktkatalog herunterladen!

Weitere aktuelle Informationen zum Automotive Segment von Softing finden Sie auf unserem Blog und unseren Social Media Kanälen:

          

Sie haben Fragen, benötigen ein konkretes Angebot und möchten mit uns in Kontakt treten? Dann nutzen Sie einfach und komfortabel die eingebundene Mail-Funktion (info.automotive@softing.com).

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Softing Automotive Electronics GmbH
Richard-Reitzner-Allee 6
D-85540 Haar bei München
Geschäftsführer: Dr. Wolfgang Trier, Oliver Fieth, Armin Baumann
Tel.: +49 89 4 56 56-420
www.automotive.softing.com
Registergericht Amtsgericht München Registernummer HRB 184930
USt-Id.Nr. DE271823178