Softing Automotive Newsletter Juni 2020 | Wird diese Nachricht nicht dargestellt, bitte hier klicken.
Softing Automotive Newsletter

Guten Tag ,

die aktuelle Corona-Krise dominiert nicht nur die Schlagzeilen, sie betrifft auch viele von uns – gerade in der Automobilindustrie – ganz persönlich. Neben dem akuten Krisenmanagement ist die Branche nach wie vor der zunehmend wachsendenden Komplexität der E/E-Architekturen sowie immer kürzer werdenden Produktzyklen in der Fahrzeugentwicklung ausgesetzt. Daraus resultieren neue Topologien in der Vernetzung – bezüglich der Energieversorgung, aber auch in der Informationsverteilung. Beides schafft eine Vielzahl von Anforderungen an die Absicherung dieser komplexen Systeme. Dies wird zu guter Letzt auch durch den Gesetzgeber eingefordert – eine Herausforderung an die Tool- und Prozesslandschaft der OEMs wie auch Tier-1 Zulieferer.

Wir verstehen die Herausforderungen unserer Kunden und bieten auch zukünftig zuverlässige und anwendungsfalloptimierte Lösungen. Eine davon dürfen wir Ihnen heute in einer neuen, zukunftsfähigen Generation vorstellen – das Softing Diagnostic Tool Set (DTS 9).

Ihr Softing Automotive-Team


Softing DTS 9 Ab sofort verfügbar!

Softing DTS 9 ab sofort verfügbar!
Die neue Generation des Entwicklungstesters Softing DTS.monaco

Nach der erfolgreichen Einführung bei Erstkunden steht ab sofort die Standardversion des All-in-one Engineering Testers Softing DTS.monaco in der neuen Generation zur Verfügung!Als vollumfängliches Off-Board Diagnosewerkzeug für den Entwicklungsbereich deckt Softing DTS.monaco die gesamte Bandbreite an Anwendungsfällen vom Steuergerätetest bis hin zur Fahrzeugfreigabe ab.

Highlights in DTS 9
  • Ferndiagnoseunterstützung im Entwicklungsnetzwerk (Remote Diagnose)
  • Darstellung und Aufzeichnung von DoIP-Kommunikation
  • Neue Funktionen im Bereich OTX-Unterstützung (neuer OTX ISO-Standard) sowie der funktionalen Diagnose (siehe auch Softing SDE)
  • Überarbeitetes Security-Konzept
  • 64-bit Software mit mehrsprachiger Oberfläche
  • Neue grafische Instrumente zur Messung und Stellglieddiagnose
  • Intuitive, touch-fähige Navigation und Programmstruktur
  • Aufzeichnung von Messdaten in .csv
  • Neue Lizensierungsmöglichkeiten über Aktivierungsschlüssel und Server-Lizensierung
Weitere Informationen zu Softing DTS.monaco

NEWS

Softing auf dem ELIV Kongress 2019 Interaktiv und individuell gestaltbare Benutzeroberflächen in Softing DTS.monaco

Ein wesentlicher Vorteil von Softing DTS.monaco ist die freie Gestaltung der Oberfläche, welche sich aus vordefinierten, aber flexibel konfigurierbaren Steuerelementen zusammensetzt. Für weit verbreitete Anwendungsfälle wie Fehlerspeicheroperationen, Steuergeräteprogrammierung oder Variantencodierung sind die passenden Steuerelemente bereits im Lieferumfang enthalten und können vom Anwender ohne detaillierte Vorkenntnisse intuitiv verwendet werden. Experten übernehmen dabei die Festlegung der zu den Diagnosediensten gehörenden Kommunikationsfunktionalität.

Darüber hinaus lassen sich nun auch OTX-Abläufe über das Werkzeug Softing OTX.studio erstellen und direkt in Softing DTS.monaco einbinden und starten. Diese können als Makros verwendet werden, ermöglichen aber auch die Implementierung vordefinierter Diagnosefreigaben. Durch die in OTX integrierte Möglichkeit Oberflächenelemente zu erstellen, lassen sich auch Anwenderinteraktionen und maßgeschneiderte Darstellungen realisieren. 

Weitere Informationen zu Designmöglichkeiten und OTX-Integration in Softing DTS.monaco

Hochvolt-Equipment by Softing HV-Equipment für ein sicheres Arbeiten im Labor, am Prüfstand und am Fahrzeug

Die Entwicklung und Produktion von Elektro- und Hybridfahrzeugen stellen besonders hohe und vielfältige Anforderungen an die Vielzahl der dazu notwendigen elektronischen Test- und Prüfsysteme. Ein sicheres Messen, Testen, Prüfen und Applizieren im Hochvoltbereich erfordert neben hochzuverlässigen, reproduzierbaren und automatisierbaren Testsystemen auch die zu komplexen Steuergeräten passenden Simulationen – beispielsweise zur Nachbildung realer Batteriezellen – sowie HV-taugliches Zubehör, wie Sonderkabel, Break-Out-Boxen und Adaptionen. Zudem sollten Abläufe und Testergebnisse für Nachweise und Zertifizierungen automatisch dokumentiert werden.

Für Ihre Anwendungen im HV-Bereich konzipieren und entwickeln wir individuelle Adapter, Versorgungssysteme sowie Mess- und Simulationstechnik bis zu 1000V/1000A.

Weitere Informationen und Kompetenzbeispiele zu unserem Hochvolt-Equipment

Rollen- und Benutzerverwaltung mit Softing TDX.admin Zentrale Rollen- und Benutzerverwaltung mit Softing TDX.admin

Die hohe Anzahl von Diagnosetester-Installationen auf der ganzen Welt erfordert eine effiziente Rollen- und Benutzerverwaltung. Daneben kommt der Sicherstellung konsistenter, automatisierter und zentral gesteuerter Updates von Software und deren Diagnoseinhalten, wie z.B. Reparaturanleitungen oder Diagnosebäumen, eine besondere Bedeutung für den Einsatz des Diagnosetesters im Werkstattbereich zu.

Diesen Herausforderungen begegnen wir mit Softing TDX.admin, einem Backend-Administratoren-Tool aus dem Softing TDX Werkzeugkasten.

Weitere Informationen zum Konfigurationswerkzeug Softing TDX.admin

Softing Smart Diagnostic Engine (SDE) Remote. Secure. Softing SDE. 

Je nach Anwendungsfall verlangt die Ferndiagnose kurze Latenzzeiten oder hohe Bandbreiten. Kurze Latenzzeiten sind beispielsweise eine Anforderung der Messwerterfassung, hohe Bandbreiten eine Voraussetzung für die ECU-Programmierung. Darüber hinaus setzt die Remote-Diagnose auch eine ausreichend stabile Verbindung voraus, eine Anforderung, die leider häufig nicht gewährleistet ist.

Aus diesem Grund hat Softing sein langjähriges Know-how mit ODX- und OTX-Ablaufsystemen gebündelt und mit der Smart Diagnostic Engine (Softing SDE) ein vollständig remote-taugliches Diagnoselaufzeitsystem geschaffen, das eine Anwendungsschnittstelle (API) mit einem serviceorientierten Ansatz zur Verfügung stellt. So kann die Diagnoseaufgabe unabhängig von der verfügbaren Verbindungsqualität in allen Anwendungsfällen stets sicher bearbeitet werden – entweder im Fahrzeug selbst, in einem VCI oder auf einem integrierten Testrechner.

Weitere Informationen zu Softing SDE

Premium VCIs VIN|ING 3000/6000 Premium-VCIs VIN|ING 3000/6000 für Entwicklung, Prüffeld und Produktion

Coming soon – Die Premium-VCIs VIN|ING 3000/6000 unterstützen neben Diagnose- und Messaufgaben an Fahrzeugbussystemen die Restbussimulation sowie das Datenlogging. Das modulare Baukastensystem ermöglicht eine dem jeweiligem Use Case angepasste Konfiguration des Gerätes für maximale Flexibilität. Dazu werden einfach die passenden Schnittstellenkarten für CAN/FD, Automotive Ethernet und serieller Schnittstellen wie K-Leitung, LIN oder SENT integriert.

Zusammen mit Softing VCF lassen sich plattformübergreifende, parallele und verteilte Kommunikationsaufgaben abbilden. Die Middleware bildet dabei die Grundlage für die Erfüllung vielseitiger Messaufgaben, Busanalyse, Datenlogging und Restbussimulation.

Weitere Kernaufgabe der neuen VCIs ist die zuverlässige und performante Diagnosekommunikation mit den Steuergeräten – typischerweise über standardisierte Diagnoseprotokolle – D-PDU API oder Pass Thru API (SAE J2534).

In Verbindung mit dem Laufzeitsystem Softing SDE lassen sich komplexe Diagnoseabläufe über eine funktionsorientierte API realisieren. Softing VCF und Softing SDE können über einen Kontrollrechner mit dem VCI arbeiten oder ihre Aufgaben direkt auf dem VCI im Stand-alone-Betrieb ausführen.

Weitere Informationen zu VIN|ING 3000/6000

SERVICE

Fachartikel Remote Diagnose & Security by Softing Fachartikel – Schöne neue Welt… Remote-Diagnose & Security

Der Bedarf an Lösungen, mit denen dezentral auf Fahrzeuge oder Prüfplätze zugegriffen werden kann, nimmt weiterhin zu. Gleichzeitig wächst die Forderung nach einer Absicherung dieser Lösungen, weil sowohl der unberechtigte Zugriff auf die verfügbaren Informationen als auch deren Manipulation ein enormes Schadenspotenzial bergen.

Softing-Lösungen haben deshalb schon immer Daten – das geistige Eigentum unserer Kunden – durch starke Verschlüsselung geschützt. Dazu implementieren wir auf Wunsch für unsere Kunden individuelle Algorithmen und sichern diese lizenzseitig ab. Gleichzeitig bieten wir Lösungen zur Absicherung von Remote-Verbindungsstrecken und gewährleisten so eine sichere Kommunikation auf Basis weltweit bewährter Standardmechanismen. Im Übrigen arbeiten wir für die Lizensierung und den Schutz der Anwendung mit einem der Marktführer zusammen und sorgen so für den bestmöglichen Schutz für unsere Kunden.

Auf unserer Website finden Sie diesen und weitere Fachbeiträge von Softing

Softing Automotive Events 2019 Demnächst finden Sie uns auf folgenden Events. Wir freuen uns, Sie dort persönlich bzw. virtuell zu treffen!
Weitere Termine finden Sie in unserem Eventkalender

Softing Automotive Trainings
Kompetenz durch Fortbildung – Softing Automotive Trainingsprogramm

Trotz Standardisierung und dem Einsatz benutzerfreundlicher Tools erfordert die Komplexität der Fahrzeugdiagnose je nach Einsatzgebiet und Anforderungen fundiertes und umfangreiches Spezial-Know-how.

Unser Schulungsteam vermittelt Ihnen die notwendigen Kenntnisse und bringt Sie auf den aktuellsten technologischen Wissensstand.

Entdecken Sie unser kompaktes und modular aufgebautes Trainingsprogramm!

Weitere aktuelle Informationen zu Softing Automotive finden Sie auf unserem Blog und unseren Social Media Kanälen:

Follow us on LinkedIn  Twitter SoftingAE  Youtube Softing Automotive  Xing Softing 

Sie haben Fragen, benötigen ein konkretes Angebot und möchten mit uns in Kontakt treten? Dann nutzen Sie einfach und komfortabel die eingebundene Mail-Funktion (info.automotive@softing.com).

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Softing Automotive Electronics GmbH
Richard-Reitzner-Allee 6
D-85540 Haar bei München
Geschäftsführer: Dr. Wolfgang Trier, Oliver Fieth, Armin Baumann
Tel.: +49 89 4 56 56-420
www.automotive.softing.com
Registergericht Amtsgericht München Registernummer HRB 184930
USt-Id.Nr. DE271823178